Erinnerung an die Nutzungsbedingungen für Verkäufer

Diese Nutzungsbedingungen für Verkäufer dienen lediglich als Kurzreferenz für den Verkäufer und ersetzen nicht die ausführlichen Nutzungsbedingungen von Paxful.

Bitte beachten Sie, dass Sie sich mit der Entscheidung zur Durchführung eines Handels auf Paxful mit den folgenden Bedingungen einverstanden erklären.

  1. Als Verkäufer tragen Sie alle aus Betrug resultierenden Risiken und Schäden, die aus dem Verkauf Ihrer digitalen Vermögenswerte resultieren.
  2. Paxful behält sich das Recht vor, die Treuhandkonto-Gebühr oder durch Betrug verlorene Geldmittel nicht zurückzuerstatten.
  3. Die Entrichtung sämtlicher Steuern liegt in der Verantwortung des Verkäufers.
  4. Möchten Sie ein Problem während eines Handels melden, dann eröffnen Sie bitte einen Streitfall und warten Sie, bis sich ein Moderator zuschaltet.
  5. Paxful haftet nicht für Fälle, in denen Sie digitale Vermögenswerte vor Finalisierung der Zahlung aus dem Treuhandkonto freigeben.
  6. Die folgenden Handlungen sind auf Paxful nicht zulässig und können mit einer dauerhaften Sperrung Ihres Kontos geahndet werden:
    1. Wiederverkauf von Geschenkkarten
    2. Austausch von Kontaktdaten während eines Handels zur Fortsetzung der Transaktion außerhalb des Treuhandkontos
    3. Handel ohne Nutzung des Treuhandkontos
    4. Fehlende Reaktionsbereitschaft – von Verkäufern wird eine umgehende Reaktion erwartet
    5. Beleidigende Sprache
    6. Nutzer gibt sich als Moderator aus
    7. Erstellung mehrerer Konten (ohne Genehmigung)
    8. Verhandlung
    9. Absichtliches Coin-Locking
    10. Sonstige betrügerische Aktivitäten