• 2-Faktor-Authentifizierung (2FA)

    Die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) bietet eine zusätzliche Sicherheitsebene, indem nicht nur Benutzername und Passwort abgefragt werden, sondern auch ein Code/Sicherheitsschlüssel, der nur dem rechtmäßigen Nutzer zugänglich gemacht wird, etwa per SMS an sein Handy oder per Google Authenticator-App. Bei diesem Sicherheitsprozess stellen Benutzer zwei verschiedene Authentifizierungsfaktoren bereit, um sich zu verifizieren und damit sowohl ihre Anmeldedaten als auch ihren Zugriff auf Ressourcen zu schützen. Sollten sich Unbefugte Zugang zu Ihrem E-Mail-Konto verschaffen und es zum Zurücksetzen Ihres Paxful-Passworts missbrauchen, dann kann Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung mit ihrer zusätzlichen Sicherheitsebene schützen. Wenn Sie 2FA für den Anmeldeprozess, die Auszahlung und die Freigabe aktiviert haben, dann können nur Sie auf Ihr Konto und Ihre Geldmittel zugreifen und Transaktionen freigeben.

  • Altcoins

    Der Begriff "Altcoin" setzt sich aus den beiden Worten "alt“ (für 'alternative') und "coin" (im weiteren Sinne für 'Kryptowährung') zusammen. Altcoins sind damit eine Kategorie von Kryptowährungen, die eine Alternative zur digitalen Währung Bitcoin darstellt. Viele der Altcoins beruhen technisch auf dem gleichen Prinzip wie Bitcoin,

  • Angebot

    Auf Paxful sind Angebote spezifische Handelsvorschläge, die auf einer eigenen Seite angezeigt werden. In diesen Vorschlägen sind Währung, Bitcoin-Kurs und Zahlungsmethoden festgelegt. Angebote sind auf den entsprechenden Seiten der Paxful-Website öffentlich zugänglich.

    Es gibt zwei Arten von Angeboten: Verkaufsangebote und Kaufangebote.

    Ein Verkaufsangebot ist ein an Bitcoin-Besitzer unterbreitetes Angebot zum Verkauf ihrer Bitcoins im Austausch gegen eine im Angebot festgelegte Zahlungsmethode. Wenn Sie sich zum Kauf von Bitcoins entscheiden, wird ein Verkaufsangebot erstellt.

    Wer kann ein Angebot erstellen?

    Jeder Nutzer kann ein Angebot erstellen. Bitte beachten Sie, dass einige Angebote die Hinterlegung eines Bonds (einer Art Pfand), ein Mindestguthaben in Ihrer Paxful-Wallet oder bestimmte Identifizierungs- und Verifizierungsschritte (“Know Your Customer”, siehe unter “KYC”) erfordern.

    Warum sollte ich ein Angebot erstellen?

    Sie können auf Paxful handeln, indem Sie nach bestehenden Angeboten suchen. In diesem Fall müssen Sie jedoch die Bedingungen anderer Nutzer erfüllen. Mit der Erstellung Ihres eigenen Angebots haben Sie die Möglichkeit, Ihre eigenen Bedingungen festzulegen und spezielle Anweisungen für Ihre Handelspartner zu formulieren, um den Handel nach Ihren Wünschen zu gestalten.

     

  • Angebotsbedingungen

    Bei den Angebotsbedingungen handelt es sich um eine kurze Beschreibung der Anforderungen, die vor Eröffnung des Handels angezeigt wird. In den Angebotsbedingungen legt der Angebotsersteller die Zahlungsmethode fest, formuliert Besonderheiten des Angebots und listet all das auf, was der Handelspartner für eine erfolgreiche Handelsabwicklung vorzulegen oder zu tun hat.

    Die Angebotsbedingungen müssen im Einklang mit den Nutzungsbedingungen von Paxful stehen.

  • API

    Eine Programmierschnittstelle (meist nur kurz API genannt) ermöglicht die Kommunikation zwischen Programmen oder Systemen. Beim Online-Börsenhandel bezieht sich eine API häufig auf eine Schnittstelle, die eine Verbindung Ihrer Software mit einem Broker herstellt, um Echtzeitdaten erhalten oder Orders aufgeben zu können.

    Eine API wird für Entwickler oder Unternehmen bereitgestellt, um eigene Anwendungen mit Paxful verbinden zu können.

    Mithilfe von APIs wird eine noch bessere Anbindung an Paxful ermöglicht. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

  • Authy

    Authy bietet eine robuste API und eine Zwei-Faktor-Authentifizierungs-App, die einen Beitrag zur Sicherheit von Nutzern und zum Schutz Ihrer Geschäftsaktivitäten leistet. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung ist eine sichere Möglichkeit, Ihre Online-Konten zu schützen. Hierbei nutzen Sie bei einem Anmeldevorgang zur Verifizierung Ihrer Identität zwei verschiedene, voneinander unabhängige Faktoren (Benutzername + Passwort und zusätzlich einen Code/Sicherheitsschlüssel).

  • BCC, BCH oder Bcash

    Kurzformen von “Bitcoin Cash”, einem elektronischen Peer-to-Peer-Bargeld für das Internet. Bitcoin Cash ist vollständig dezentralisiert und bei der Zahlungsabwicklung nicht auf Zentralbanken oder vertrauenswürdige Drittparteien angewiesen. BCH entstand im August 2017 durch Abspaltung (Hard Fork) aus der Bitcoin-Blockchain. Bitcoin Cash verwendet größere Blöcke, sodass mehr Transaktionen verarbeitet werden können. Bitcoin Cash ist vollständig dezentralisiert und ist bei der Zahlungsabwicklung nicht auf Zentralbanken oder vertrauenswürdige Drittparteien angewiesen. BCH entstand im August 2017 durch Abspaltung (Hard Fork) aus der Bitcoin-Blockchain. Bitcoin Cash verwendet größere Blöcke, sodass mehr Transaktionen verarbeitet werden können.

    Die Bitcoin Cash-Blockchain wird von Paxful derzeit nicht unterstützt. Paxful unterstützt keine Gabelungen/Abspaltungen (Forks) und nimmt in diesem Zusammenhang auch keine Stornierung von Transaktionen (Reversals) vor.

  • Bestätigung


    Eine Bitcoin-Transaktion gilt erst dann als bestätigt, wenn Sie einem Block in der Blockchain hinzugefügt wurde, was der ersten Bestätigung entspricht. Jeder weitere Block entspricht einer weiteren Bestätigung. BitGo verlangt drei Bestätigungen, damit eine Bitcoin-Transaktion als final eingestuft werden kann. Bestätigung bedeutet, dass die Bitcoin-Transaktion durch das Netzwerk verifiziert wurde – in einem Prozess, der “Mining” (“Schürfen”) genannt wird. Sobald eine Transaktion bestätigt wurde, kann sie nicht rückgängig gemacht oder doppelt ausgeben werden. Transaktionen werden Blöcken hinzugefügt.

  • Bezahlen mit Paxful (Pay with Paxful, PwP)


    “Bezahlen mit Paxful” (Pay with Paxful) ist eine Bezahloption-Schaltfläche, die Sie auf Ihrer persönlichen Website platzieren können, um Ihren Kunden den Bezahlvorgang ohne Bankkonto oder Kreditkarte zu ermöglichen. Die Zahlungen laufen hierbei über die Paxful-Website, auf der Käufer mit dem Guthaben Ihrer Paxful-Wallet oder über die von Paxful unterstützten Zahlungsmethoden bezahlen können.

  • BIP (Bitcoin Improvement Proposal)

    Ein Dokument, das der Bitcoin-Community Informationen zur technischen Weiterentwicklung liefert oder neue Funktionen für Bitcoin, seine Prozesse oder Umgebung beschreibt, die Auswirkungen auf das Bitcoin-Protokoll haben.

  • Bitcoin

    Eine digitale Währung, bei der ohne Mitwirkung von Banken/Zentralbanken mithilfe kryptographischer Techniken die dezentrale Geldschöpfung reguliert und die Übertragung von Geldwerten verifiziert wird.

  • Bitcoin-Adresstypen

    Derzeit werden drei Bitcoin-Adressformate verwendet:

    1. P2PKH-Adressen, die mit einer "1" beginnen.
      Beispiel: 1BvBMSEYstWetqTFn5Au4m4GFg7xJaNVN2.
    2. P2SH-Adressen, die mit einer "3" beginnen.
      Beispiel: 3J98t1WpEZ73CNmQviecrnyiWrnqRhWNLy.
    3. Bech32-Adressen (auch als "bc1-Adressen“ bezeichnet), die mit "bc1" beginnen.
      Beispiel: bc1qar0srrr7xfkvy5l643lydnw9re59gtzzwf5mdq.

    Bech32 wird zwar von den meisten Software- und Hardware-Wallets, jedoch nur von einigen wenigen Marktplatz-Plattformen unterstützt.

    Die Paxful-Wallet unterstützt Übertragungen an P2PKH- und P2SH-Wallet-Adressen, jedoch keine Übertragungen an Bech32-Wallet-Adressen.

  • Bitcoin-Handelsplatz (Bitcoin Exchange)


    Ein digitaler Marktplatz, auf dem Händler Bitcoins mit verschiedenen Fiat-Währungen oder Altcoins kaufen und verkaufen können. Hier werden Käufer und Verkäufer zusammengeführt. Wie bei einer traditionellen Börsen können Händler Bitcoins kaufen oder verkaufen, indem sie entweder einen unlimitierten (= zum aktuellen Marktpreis abgewickelten) oder einen limitierten Kauf- oder Verkaufsauftrag erteilen.

  • Bitcoin-Preisangleichung

    Die Bitcoin-Preisangleichung bietet die Möglichkeit, den Preis Ihres Angebots an die laufenden Bitcoin-Kursschwankungen anzugleichen. Bei dieser Option legen Sie den an einem bestimmten Bitcoin-Börsenplatz notierten Kurs für die Preisangleichung Ihres Kauf- oder Verkaufsangebots fest. Sie können die Bitcoin-Preisangleichung individualisieren, indem Sie Ihre Preisquelle (Börsenplatz) und anschließend Ihren gewünschten Preispunkt auswählen.

  • Bitcoin-Wallet-Adresse

    Eine Kombination aus Buchstaben und Ziffern, die als Absender oder Empfänger von Bitcoins dient. Eine Kombination aus Buchstaben und Ziffern, die als Absender oder Empfänger von Bitcoins dient. Eine Bitcoin-Adresse kann öffentlich geteilt und ähnlich wie eine E-Mail-Adresse an Personen übermittelt werden, die Ihnen Bitcoins senden möchten. Eine Bitcoin-Adresse kann öffentlich geteilt und ähnlich wie eine E-Mail-Adresse an Personen übermittelt werden, die Ihnen Bitcoins senden möchten.

    Beispiel einer Bitcoin-Adresse: 3F1tAaz5x1HUXrCNLbtMDqcw6o12Nn4xqX

    Die Wallet-Adresse kann auch als QR-Code dargestellt werden.

  • BitGo

    BitGo ist eine Bitcoin-Sicherheitsplattform und ein Pionier der Multi-Signatur-Technologie. Das Unternehmen bietet Multi-Signatur-Wallet-Dienste an. Zur Verbesserung des Risikomanagements sind die Schlüssel hierbei auf mehrere Eigentümer verteilt.

  • Block

    Eine Zusammenstellung von Bitcoin-Transaktionen, die während eines bestimmten Zeitraums (in der Regel rund 10 Minuten) stattgefunden haben. Stellt man sich die Blockchain als Hauptbuch (Ledger) vor, dann wäre ein Block eine Seite dieses Buchs.

  • Block Explorer


    Programm oder Website, mit denen Nutzer ähnlich wie mit einem Browser durch die Blockchain navigieren und diese nach Blöcken, ihren Inhalten und spezifischen Details durchsuchen können.

  • Block-Vergütung (Block Reward)


    "Belohnung", die Miner vom Bitcoin-Netzwerk erhalten, wenn sie einen Block erfolgreich abgeschlossen ("geschürft") haben. Dient als ökonomischer Anreiz für die Miner, ihre Rechnerleistung zu Gunsten der Sicherheit des Netzwerks bereitzustellen. Zusätzlich zur Block-Vergütung können auch Transaktionskosten anfallen. Die Blockvergütung halbiert sich nach jeweils 210.000 Blöcken beziehungsweise etwa alle vier Jahre.

    Bei der nächsten “Halbierung” (“Halving”) im Sommer 2020 verringert sich die Blockvergütung von 12,5 auf 6,25 Bitcoins.

  • Blockchain


    Die Bitcoin-Blockchain ist ein öffentliches Verzeichnis von Bitcoin-Transaktionen. Manchmal auch "öffentliches Hauptbuch" (Ledger) genannt. In der Blockchain befindet sich jede einzelne aller bislang durchgeführten Bitcoin-Transaktionen in chronologischer Reihenfolge bis zum Ursprung, der allerersten Transaktion. Die gesamte Blockchain kann heruntergeladen und von jedermann eingesehen werden, etwa online mithilfe eines “Block Explorer.”

  • Chargekarte

    Bei der Chargekarte (die entweder eine Bank- oder Kreditkarte sein kann) räumt der Kartenaussteller dem Karteninhaber einen Kreditrahmen für seine Käufe ein. Der Karteninhaber ist verpflichtet, den aufgelaufenen Saldo zu einem bestimmten Stichtag (meist einmal im Monat) vollständig zu begleichen; andernfalls kann der Kartenaussteller Verzugszinsen berechnen und die künftige Kartennutzung einschränken. Die Bezeichnung “Chargekarte” rührt daher, dass die mit dieser Karte geleisteten Zahlungen zur Belastung (engl. “charge”) des Kreditrahmens des Karteninhabers führen.

  • Coin-Locking


    Auch “Coinlock” genannt. Bezeichnung für den Zustand von im Treuhandkonto festsitzenden Bitcoins des Verkäufers, weil der Käufer keine Zahlung vornimmt und die Transaktion damit in der Schwebe hält. Ein häufig auftretender Fall von Bitcoin-Betrug.

  • Dashboard

    Ihr Dashboard ist die “Kommandozentrale” für alle Aspekte rund um Ihren Bitcoin-Handel. Das Dashboard ist Ihr persönliches Werkzeug für den Zugriff auf alle Informationen, die Sie benötigen. Auf der Paxful-Websites gibt es vier verschiedene Dashboards: Klassisches Dashboard, Verkäufer-Dashboard, Händler-Dashboard und Partner-/Kiosk-Dashboard.


    Klassisches Dashboard – Dies ist das Allgemeine/Standard-Dashboard, in dem Sie Ihre aktiven Handelsvorgänge, Möglichkeiten zum schnellen Kauf oder Verkauf von Bitcoins, die Zwei-Faktor-Authentifizierung und Hilfeseiten finden. Dieses Dashboard bietet Ihnen die Möglichkeit zur Erstellung und Bearbeitung von Angeboten sowie eine Übersicht Ihrer vergangenen Handelstransaktionen, Ihrer Partner und Ihrer Kontoaktivitäten.

    Verkäufer-Dashboard – Dieses Dashboard bietet einen Überblick über Ihre aktiven Handelsvorgänge, Partner, Verkaufscharts, Angebotsstatistiken, Support-Anfragen, Feedback-Ergebnisse zu abgebrochenen Handelsvorgängen usw.; hier können Sie außerdem Angebote erstellen und bearbeiten. Zudem können Sie in diesem Dashboard weitere Verifizierungsschritte rund um Ihr Konto vornehmen.

    Händler-Dashboard – Dieses Dashboard ist Nutzern vorbehalten, die die ”Bezahlen mit Paxful”-Funktion nutzen. Das Händler-Dashboard bietet Händlern einen Überblick über ihre in verschiedenen Zeiträumen erzielten Umsätze (heute, gestern, in den vergangenen 7 Tagen, in den vergangenen 28 Tagen). Dieses Dashboard zeigt auch alle Transaktionen, die unter Nutzung des Händler-Links getätigt wurden.

    Partner-Dashboard
     Mit diesem Dashboard können Sie die Aktivitäten Ihrer Partner und die Entwicklung Ihrer Partner-Provisionen nachverfolgen. Auf diesem Dashboard finden Sie auch Ihren Partner-Link, mit dem Sie Ihre Freunde, Kollegen, Follower etc. zum Handel auf Paxful einladen können. Im Partner-Dashboard können Sie unter “Track ID” eindeutige, nachverfolgbare Links erstellen. Das Paxful-Partnerprogramm bietet unseren Nutzern eine attraktive Zuverdienstmöglichkeit, indem sie ihren Paxful-Partner-Link mit Freunden und Followern teilen.

     

  • Dezentralisiert


    Ohne zentrale Autorität oder kontrollierende Partei. Bitcoin ist ein dezentralisiertes Netzwerk ohne Kontrolle durch ein Unternehmen, eine Regierung oder eine Einzelperson. Ein dezentralisiertes Bitcoin-Netzwerk ist der entscheidende Aspekt. Das Netzwerk ist “dezentralisiert”, d. h. es ist keine zentrale Instanz vorhanden, die das Netzwerk leitet. Bitcoin ist ein Peer-to-Peer-Protokoll, in dem alle Teilnehmer des Netzwerks direkt untereinander agieren und kommunizieren, anstatt die Abwicklung ihrer Transaktionen über einen Mittelsmann, etwa eine Bank oder eine Kreditkartengesellschaft vornehmen zu lassen.

  • Doppelte Ausgabe (Doublespend)


    Hierunter versteht man den Versuch, eine Bitcoin-Transaktion gleichzeitig an zwei verschiedene Empfänger zu senden. Durch die Bestätigung einer Bitcoin-Transaktion wird eine doppelte Ausgabe praktisch unmöglich. Je mehr Bestätigungen eine Transaktion aufweist, desto schwieriger wird es, Bitcoins doppelt auszugeben.

  • ETH oder Ethereum

    Eine Open-Source-Plattform auf Basis der Blockchain-Technologie, mit der Entwickler dezentrale Anwendungen (“DApps”) programmieren können. Ethereum ist – wie Bitcoin – ein verteiltes öffentliches Blockchain-Netzwerk. Der Fokus der Ethereum-Blockchain liegt auf der Ausführung von Programmcodes dezentraler Anwendungen. In der Ethereum-Blockchain arbeiten Miner nicht für Bitcoins, sondern für “Ether” (ETH), die native Kryptowährung und der virtuelle “Treibstoff” des Ethereum-Netzwerks.

  • Feedback


    Im Rahmen des Feedback- und Reputationssystems von Paxful wird ein Reputationswert im öffentlichen Nutzerprofil angezeigt. Jeder Nutzer kann pro Handelstransaktion eine Feedback-Bewertung für seinen Handelspartner abgeben. Nur abgeschlossene Transaktionen berechtigen zur Abgabe von Feedback.

  • Fiat oder Fiatgeld


    Eine Währung, die von einer Regierung als gesetzliches Zahlungsmittel ausgegeben wird, die jedoch nicht durch Sachwerte gedeckt sind. Der Wert von Fiatgeld entsteht aus dem Zusammenspiel von Angebot und Nachfrage und wird nicht vom Wert des Materials bestimmt, aus dem das Geld hergestellt wird. Fiatgeld hat nur deshalb einen Wert, weil dieser von der Regierung garantiert wird oder weil sich zwei Parteien auf diesen Wert geeinigt haben. Fiat-Währung wurde zunächst als Alternative für warengedecktes Geld eingeführt.

  • Full Node


    Ein “vollwertiger” Netzwerkknoten, der mithilfe eines Bitcoin-Clients eine Kopie der gesamten Blockchain herunterlädt und speichert. Aufgabe dieser Knoten ist die Überprüfung (Validierung) und Weiterleitung von Daten zur Gewährleistung der Sicherheit der Blockchain. Bei diesen Daten handelt es sich um Transaktionen und Blöcke, die im gesamten Netzwerk der Teilnehmer validiert werden.

  • Gabelung (Fork)


    Eine Veränderung der Software der Digitalwährung, die zwei getrennte Versionen der Blockchain mit einer gemeinsamen Historie erzeugt.