Adressverifizierung – Anforderungen

Die Adressverifizierung ist ein wichtiger Schritt bei der Validierung Ihres Profils auf Paxful. Ihr Adressnachweis muss folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Es muss sich um ein offizielles Dokument (PDF oder Scan) handeln, das Ihren vollständigen Namen und Ihre Wohnanschrift enthält. Dies kann entweder eine Energieversorgerrechnung, eine Telefonrechnung, ein Kontoauszug oder eine Kreditkartenabrechnung sein.
  • Es muss an Sie adressiert sein und die Anschrift muss mit der von Ihnen auf Paxful angegebenen Adresse übereinstimmen.
  • Es muss in lateinischer oder kyrillischer Schrift verfasst sein.
  • Wenn Ihr Dokument weder in lateinischer noch in kyrillischer Schrift verfasst ist, dann übersetzen Sie bitte die folgende Erklärung und fügen Sie sie bei: „Hiermit bestätige ich, dass es sich bei dem beigefügten Dokument um eine offizielle und korrekte Übersetzung meines (Dokumenttyp) handelt. Sollte etwas anderes festgestellt werden, erteilte ich Paxful die Befugnis und das uneingeschränkte Recht, mein Konto zu sperren und das vorhandene Guthaben aufgrund der Angabe falscher Informationen einzubehalten (Name; Datum der Übersetzung) (Unterschrift).“

Folgende Dokumente werden von uns nicht akzeptiert:

  • Dokumente, die älter als drei Monate sind;
  • Dokumente in Schwarzweiß;
  • Beschnittene Dokumente; 
  • Screenshots von Dokumenten;
  • Dokumente mit Postfachadressen.

Hier sehen Sie Beispiele von Adressnachweisen in guter Qualität. Diese Nachweise sind klar und deutlich lesbar, gut ausgeleuchtet und enthalten alle von uns benötigten Informationen:

POA_example_1.pngPOA_example_2.png

Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Anleitung zur Adressverifizierung.

Beiträge in diesem Abschnitt

Weitere anzeigen