Erstellen eines Angebots zum Verkauf von Bitcoins

Um Ihre eigenen Regeln für den Handel festzulegen und Ihre Transaktionshistorie zu starten, müssen Sie zunächst Ihre eigenen Angebote erstellen. Diese Anleitung gibt Ihnen einen Überblick, wie Sie auf Paxful ein Angebot zum Verkauf von Bitcoins erstellen können. Wenn Sie dagegen an Angeboten anderer Paxful-Händler interessiert sind, dann finden Sie weitere Informationen in unserer Anleitung zum Verkauf von Bitcoins.

Bevor Sie beginnen, müssen Sie zunächst ein Konto erstellen. Paxful stellt allen Benutzern nach erfolgter Registrierung eine kostenfreie digitale Geldbörse (Wallet) bereit. Unmittelbar nach Eröffnung Ihres Kontos wird Ihre persönliche Wallet automatisch freigeschaltet. 

Anmerkung: Die Erstellung eines Angebots erfordert die vorherige ID-Überprüfung.

Video

In diesem kurzen Video zeigen wir Ihnen, wie Sie ein Angebot erstellen können:

Schritt 1 – Zahlungsmethode


1. Melden Sie sich bei Ihrem Paxful-Konto an und klicken Sie auf Ein Angebot erstellen.

1.2.png

Die Angebotsseite öffnet sich.

2. Wählen Sie den Angebotstyp Bitcoins verkaufen.
2.2.png
3. Wählen Sie eine Zahlungsmethode aus.

Wählen Sie, auf welche Weise Sie Bitcoins verkaufen möchten:

  • Wählen Sie in der linken Box die gewünschte Zahlungsgruppe aus.
  • Wählen Sie aus der Liste in der Mitte die spezifische Zahlungsmethode.
  • Wenn Sie sich nicht sicher sind, unter welcher Zahlungsgruppe sich Ihre Zahlungsmethode befindet, dann können Sie in der Suchleiste auch nach der gewünschten Zahlungsmethode suchen. Geben Sie einfach den Namen in das Feld Alle Zahlungsmethoden durchsuchen ein, woraufhin in der zweiten Liste eine Option erscheint. Ist Ihre Zahlungsmethode bereits bei Paxful registriert, dann können Sie diese direkt auswählen.

3.2.png

Anmerkung:

  • Beachten Sie die Treuhandkonto-Gebühr der ausgewählten Zahlungsmethode.
  • Ihre Zahlungsmethode ist nicht dabei? Dann klicken Sie den entsprechenden Link, um eine neue Methode vorzuschlagen.

4. Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Ihre bevorzugte Währung aus.
4.2.png

Anmerkung:

  • Pro Angebot ist nur eine Währung zulässig. 
  • Bitte beachten Sie: Bei Banküberweisungen müssen Sie den Namen der Bank und das Land, in dem Ihr Bankkonto registriert ist, eingeben. Dies trägt dazu bei, Missverständnisse bei Ihren potenziellen Handelspartnern zu vermeiden.

5. Prüfen Sie, ob alle Eingaben korrekt sind und klicken Sie dann auf Nächster Schritt, um fortzufahren.
5.2.png

Schritt 2 – Gewinnmarge & Handelslimits

1. Wählen Sie durch Eingabe im Feld Marge, wie viel Sie mit jedem Kauf verdienen möchten.
6.2.2.png

Legen Sie hierzu einen Prozentwert im Verhältnis zum Bitcoin-Marktkurs entsprechend Ihrer persönlichen Handelsziele fest. Dieser Prozentwert (Marge) kann sowohl negativ als auch positiv sein. Weitere Informationen zur Marge finden Sie hier. Sie können im entsprechenden Fenster genau ablesen, wie viel Sie mit Ihrem gewählten Prozentwert verdienen.

Anmerkung:

  • Legen Sie keinen sehr niedrigen bzw. hohen Prozentwert fest, um Kunden anzulocken in der Hoffnung, über diesen Preis im späteren Handelsverlauf verhandeln zu können. Preisverhandlungen verstoßen gegen unsere Nutzungsbedingungen.
  • Käufer suchen nach dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis und guten Verkäuferbewertungen. Wählen Sie eine Marge in Prozent, die für Ihre Zielkunden attraktiv erscheint. Beim Erstellen eines Bitcoin-Verkaufsangebots wird ein negativer Margenwert in Prozent empfohlen.
  • Standardmäßig entspricht der von uns angebotene Bitcoin-Preis dem durchschnittlichen Briefkurs (Ask Price) an den drei Handelsplätzen Coinbase, Bitstamp und Bitfinex. Wenn Sie diesen Preis flexibler handhaben möchten, dann klicken Sie auf In den erweiterten Modus wechseln.

2. Legen Sie die Handelslimits für das Angebot fest, indem Sie die gewünschten Werte in die Felder Mindesthandelsbetrag und Maximaler Handelsbetrag eingeben.
7.2.png

Hier können Sie auswählen, welchen Bitcoin-Betrag Sie in Fiat-Währung kaufen möchten.

Anmerkung: Sie können entweder eine Spanne festlegen oder auf Exakten Betrag verwenden klicken, um die von Ihnen gewünschte Summe festzulegen. Sobald ein Handel eröffnet wurde, wird das exakte Äquivalent in BTC in das Treuhandkonto übertragen.

3. Wählen Sie ein Zeitlimit für Angebote aus, indem Sie einen Wert in das Feld Minuten eingeben.
8.2.png

Damit legen Sie fest, wie lange Ihr Handelspartner Zeit hat, um seine Zahlung vorzunehmen. Wenn der Käufer nicht auf Bezahlt geklickt hat, bevor die Zahlungsfrist für den Handel abgelaufen ist, wird der Handel automatisch abgebrochen.

4. Prüfen Sie, ob alle Eingaben korrekt sind und klicken Sie dann auf Nächster Schritt, um fortzufahren.
9.2.png

Schritt 3 – Angebotsbedingungen & Handelsanweisungen

1. Wählen Sie Angebots-Tags aus der Dropdown-Liste Angebots-Tags aus.
10.2.png

Angebots-Tags erscheinen in der Angebotsliste hinter der Bezeichnung der Zahlungsmethode. Diese Tags sollen Ihnen dabei helfen, Ihr Angebot zu personalisieren und es um zusätzliche Informationen zu ergänzen. 

Beispiel: “Alle Banküberweisungen”, “Sofortige Bezahlung”, “Nur Käufer mit langer Transaktionshistorie”.

Anmerkung: Sie können den gewünschten Angebots-Tag nicht finden? Dann klicken Sie den entsprechenden Link, um eine neue Methode vorzuschlagen.

2. Legen Sie Ihre Angebotsbezeichnungen fest. Geben Sie diese in das Feld Handelsanweisungen ein.
11.2.png

Angebotsbezeichnungen erscheinen unter der Bezeichnung der Zahlungsmethode und Ihren Angebots-Tags. Sie können mehrere Angebotsbezeichnungen auswählen. Mit Angebotsbezeichnungen können Sie die Aufmerksamkeit von Interessenten auf die wichtigsten Merkmale Ihres Angebots lenken. 

Beispiele: “keine ID-Überprüfung erforderlich”, “schnelle Bitcoin-Freigabe”, “Beleg erforderlich” usw.

Anmerkung: Bei Banküberweisungen wird in der Angebotsliste anstelle einer Angebotsbezeichnung der Name der Bank angezeigt.

3. Verfassen von Angebotsbedingungen für Käufer. Geben Sie diese in das Feld Angebotsbedingungen für den Käufer ein.
terms_for_buyer.png

Diese Angaben werden in Ihrem Angebot öffentlich angezeigt. Details sollten kurz und präzise formuliert sein: Möchten Sie, dass der Käufer ein Foto seines Ausweises hochladen muss? Muss ein Zahlungsbeleg oder ein anderes Dokument vorgelegt werden? Haben Sie im Zusammenhang mit der Zahlungsmethode bestimmte Vorgaben für die Abwicklung? Benötigen Sie für die Zahlungsabwicklung einen deutlich längeren Zeitraum? Weitere Informationen hierzu finden Sie hier.

4. Formulierung von Handelsanweisungen. Geben Sie diese in das Feld Handelsanweisungen ein.
13.2.png

Die Handelsanweisungen erscheinen, sobald der Handel eröffnet wurde. Handelsanweisungen sollten eine klare Schritt-für-Schritt-Anleitung sein, die ihren potenziellen Handelspartner durch den Handelsprozess führt. Weitere Informationen finden Sie hier.

5. Legen Sie ggf. einen Verifizierungsfilter für Ihre Handelspartner fest, indem Sie einen Haken im Kästchen Verifizierung setzen.
14.2.png
Der Handel mit verifizierten Nutzern trägt zum Schutz vor unseriösen Händlern bei. Die Anzahl potenzieller Transaktionen wird jedoch geringer sein, da manche Nutzer das Hochladen persönlicher Daten ablehnen, um ihre Online-Privatsphäre zu wahren.

Durch Anklicken von Erweiterte Optionen können Sie weitere Einstellungen vornehmen:

  • Wählen Sie ein Land aus der Dropdown-Liste Zielland.
    Damit können Sie ein Land festlegen, von dem Sie sich den Großteil Ihres Traffics mit Ihren Handelspartnern versprechen.
  • Legen Sie die Sichtbarkeit der Angebote fest, indem Sie einen Haken im Kästchen Dieses Angebot nur Benutzern aus Ihrer Liste vertrauenswürdiger Benutzer anzeigen setzen.
    Die Sichtbarkeit kann auf die Mitglieder Ihrer Liste vertrauenswürdiger Benutzer beschränkt werden. Es kann sinnvoll sein, eine Liste mit Händlern zu führen, die von Ihnen als vertrauenswürdig eingestuft werden und als alleinige Handelspartner in Frage kommen.
  • Sie können eine Mindestanzahl der von Ihren Handelspartnern abgeschlossenen Transaktionen festlegen, indem Sie im Feld Erforderliche Mindestanzahl abgeschlossener Handelstransaktionen eine entsprechende Zahl angeben.
    Dies kann sinnvoll sein, wenn Sie nur mit erfahrenden Paxful-Nutzern handeln möchten. Legen Sie eine für Sie als ausreichend empfundene Mindestanzahl fest.
  • Sie können eine Obergrenze in Fiat-Währung für neue Benutzer festlegen, indem Sie den entsprechenden Wert im Feld Legen Sie ein Fiat-Limit für neue Nutzer fest angeben.
    Diese Option kann sinnvoll sein, wenn Sie bei Nutzern mit wenigen Handelstransaktionen und geringer Reputation keine hohen Geldsummen riskieren möchten.
  • Legen Sie fest, dass Nutzer bestimmter Länder Ihr Angebot sehen bzw. nicht sehen können. Wählen Sie hierzu eine Option aus der Liste Einschränkung nach Ländern und geben Sie das jeweilige Land in das darunter stehende Feld ein.
    Damit können Sie Ihr Angebot für Kunden bestimmter Länder sichtbar oder unsichtbar machen. Diese Ländereinschränkung erfolgt auf Grundlage der IP-Adresse und einer intelligenten Ländererkennung.
  • Passen Sie die Proxy-/VPN-Beschränkungen an, indem Sie eine Option aus der Liste Proxy-/VPN-Beschränkungen auswählen. Mit dieser Option können Sie festlegen, ob Sie mit allen Nutzern handeln wollen oder ob Sie Nutzer mit VPN- und anderen Anonymisierungsdiensten ausschließen möchten.

15.2.png

6. Konfigurieren Sie Ihre Kiosk-Handelseinstellungen, indem Sie die entsprechenden Optionen aus der Liste auswählen. Um die Liste mit den Kiosk-Handelseinstellungen zu aktivieren, klicken Sie auf Einstellungen ändern.
16.2.png

Kiosk-Handelsvorgänge stammen von Paxful-Kiosken, die auf Partner-Websites implementiert sind. Mithilfe dieser Kioske können Kunden des jeweiligen Partners Bitcoins bei Paxful-Verkäufern kaufen, ohne unsere Plattform besuchen zu müssen. Für Sie bedeutet das eine größere Anzahl von Handelsmöglichkeiten. Diese Kunden haben in der Regel noch keinen Handel abgeschlossen, wahrscheinlich noch kein Profil erstellt oder eine ID-Überprüfung vorgenommen. Sie haben die Möglichkeit, den Handel mit diesem Personenkreis im Rahmen benutzerdefinierter Regeln zuzulassen oder ihn auszuschließen.

7. Prüfen Sie, ob alle Eingaben korrekt sind und klicken Sie dann auf Ein Angebot erstellen, um fortzufahren.
17.2.png

 

Anmerkung:

  • Sie können jederzeit zum vorhergehenden Schritt zurückkehren, indem Sie auf die Schaltfläche Vorheriger Schritt klicken.
  • Sie können Ihr Angebot auch später noch ändern und bearbeiten.
  • Nach Eröffnung eines Handels kann ein Angebot nicht mehr geändert werden.
  • Sobald Ihr Angebot erstellt wurde, wird es in Ihrem Dashboard angezeigt. Mit dem Verkäufer-Dashboard können Sie Ihre Angebote bearbeiten und verwalten.

Ihr Angebot wurde erstellt. Warten Sie darauf, dass Käufer einen Handel mit Ihnen eingehen. 

Lesen Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere  Regeln für den Verkauf von Bitcoins. Sollten Sie auf Probleme stoßen, können Sie sich jederzeit an unseren Support wenden.

Beiträge in diesem Abschnitt